Happy Class à Dak Nong (3)

Das Sozialzentrum hat seine blauen Tore für notleidende Menschen in Đắk Nông geöffnet, einer von Armut betroffenen Provinz, und seit September 2018 verschiedene Tätigkeitsbereiche in Betrieb genommen. Schul- und Berufsausbildung, Unterkünfte, verschiedene Therapiearten und Gesundheitsversorgung sowie ökologischer Anbau von Gemüse und Obst ebnen den Weg in eine bessere Zukunft und ein Leben in Würde für Kinder und Menschen mit Behinderungen. Das Zentrum kann insgesamt 250 Menschen aufnehmen, die alle versorgt und betreut werden müssen. Das Zentrum am Laufen zu halten, erfordert ein großes Budget.

Unsere Bedenken hinsichtlich der Finanzierung zwangen uns, neue Weg zu beschreiten. Wir entschieden uns dazu, das Maison Chance Social Enterprise zu gründen, um die Beschäftigungsmöglichkeiten unserer Begünstigten zu fördern und ein stabiles Einkommen für den Betrieb unserer Zentren in HCMC und Đắk Nông zu sichern.

Social Enterprise: Expansion für den guten Zweck

Die Produkte – Kuscheltiere, Schlüsselanhänger, Taschen, Figuren aus Stein, Schmuck, Gemälde, Gebäck, usw. – hergestellt von Maison Chance Begünstigten im Take Wing Center und Village Chance in HCMC, werden bereits vom Social Enterprise vermarktet und verkauft. Die Dienstleistungen beinhalten gut ausgestattete Gästezimmer, die für Menschen in Rollstühlen angepasst sind, und ein Restaurant. Indem das Unternehmen neue Produkte und Dienstleistungen hinzufügt, versucht es wettbewerbsfähig zu bleiben und weitere internationale Aufmerksamkeit zu erhalten. 

Happy Class à Dak Nong (5) Happy Class à Dak Nong (3)

Der Standort des Sozialzentrums in Đắk Nông erwies sich als günstig, da es sich in der Nähe von Dray Sap – Dray Nur befindet, einem Naturschutzgebiet, das für seine atemberaubenden Wasserfälle bekannt ist. Dem Konzept des nachhaltigen Tourismus folgend, hoffen wir, Besucher gewinnen zu können und starteten außerdem Volunteer- und Öko-Tourismus Projekte. Neben acht gemütlichen Gästezimmern, mit Badezimmer, Kühlschrank und Gemeinschaftsküche ausgestattet, hat das Zentrum ein hauseigenes Restaurant, das diverse lokale Speisen anbietet. Die meisten Zutaten für die angebotenen Gerichte stammen aus unserem Bio-Bauernhof. Wie bauen saisonales Obst und Gemüse an, halten Hühner und Enten und züchten Fisch in unserem Fischteich. Die Gerichte werden mit Tee und köstlichen Säften oder Smoothies serviert, wie z.B. Passionsfrucht, Ananas oder Orangensaft. Das internationale Frühstück besteht unter anderem aus Tee oder Kaffee, Baguette und Eiern mit Gemüse. Unser Personal wurde ausgebildet, auch europäische Gerichte wie Spaghetti Bolognese oder Pommes Frites zuzubereiten.

Zwischen Entspannung und Aktivitäten

Im Juni hießen wir Happy Class willkommen, eine vietnamesische Organisation bestehend aus engagierten Familien, die zusammen mit ihren Kindern Freiwilligenarbeit leisten. Als die 32 Mitglieder von Happy Class unser neues Zentrum in Đắk Nông besuchten, waren sie beeindruckt von der farbenfrohen Landschaft, Ruhe und Gemütlichkeit, der von diesem Ort ausgeht. Innerhalb von drei Tagen entdeckten sie jede Ecke des Zentrums, freundeten sich mit unserem hilfsbereiten und freundlichen Personal an und freuten sich darauf, Familien in abgelegenen und armen Dörfern der Umgebung zu besuchen. Die Happy Class Familien waren in unseren komfortablen Gästezimmern untergebracht und genossen die friedliche Atmosphäre. Auch für ihr körperliches Wohl war gesorgt. Gefüllte Teigtaschen mit Rindfleisch und Gemüse, erfrischende Suppen, Omeletts mit Kräuter, Reis und Hühnchen, leckere Früchte… eine wahre Gaumenfreude, die vom Chefkoch und den Hilfsköchen zubereitet wird, und zwar mit frischen und gesunden Zutaten aus unserem Biogarten.

Nach dem Aufwachen mit Tanzstunden begannen unsere Gäste den Tag mit einem Rundgang durch das gesamte Gebäude. Das Pflanzen von Bäumen auf dem Grundstück und Fischen mit den Kindern der Sonderklasse des Sozialzentrums waren verbindende Aktivitäten. Die Mitglieder von Happy Class haben ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder vorbereitet. Der Nachmittag war mit Geschichten Erzählen, Malen, Töpfern oder Spielen im Freien gestaltet, bei denen auch Kinder mit Behinderungen teilnehmen konnte; die Abende wurden mit Singen, Tanzen und Unterhaltungen verbracht.

Happy Class à Dak Nong (2) Happy Class à Dak Nong (4)

Aktivitäten außerhalb des Zentrums schließen Besuche in das Bon Jarah Dorf, Touren in das Kaffee-Museum und zu den Kakao-Plantagen ein, wo die Verköstigung von Schokoladen Smoothies ein Muss für jeden ist. Die Gruppe unternahm die Trips mit dem Maison Chance Bus. Sie entdeckten zudem weitere touristische Attraktionen wie die atemberaubenden Wasserfälle. Ein Bad am Fuße der Wasserfälle ist besonders erfrischend an heißen Tagen mit großem Fun-Faktor für Kinder. Das Naturschauspiel ist nur einige Gehminuten vom Sozialzentrum entfernt. Die letzte Nacht verbrachten alle dort mit Lagerfeuer, gegrilltem Mais und feierten fröhlich mit Karaoke-Gesang.

Geben und Teilen

Vor der Abreise erstellten die Kinder von Happy Class ein Gästebuch für das Sozialzentrum. Ihre Gefühle und Gedanken über den Besuch in Đắk Nông drücken Freude und Wertschätzung aus sowie das Versprechen, ihre neu gewonnen Freunde wieder zu besuchen.

Happy Class à Dak Nong (6) Happy Class à Dak Nong (7)

Happy Class sammelte Geld und übergab Sachspenden wie Bücher, Spielzeug, Kleidung und Süßigkeiten an die Familien und Kinder von Bon Jarah, das Dorf, das sie zuvor besucht hatten. Dies ist das Siedlungsgebiet der M’nong and Ede, zwei der insgesamt 53 offiziell anerkannten ethnischen Minderheiten in Vietnam. Zu diesem Anlass bereitete das Dorf eine festliche Zeremonie auf dem Dorfplatz vor, wo die Bewohner Happy Class mit ethnischen Gesängen und Tänzen dankten. Im Gegenzug sang der Verein Lieder. Ein bewegender Moment für die Besucher war das Treffen mit den drei ärmsten Familien des Dorfes. Diese verarmten Familien leben in sehr abgelegenen Gegenden in heruntergekommenen Hütten ohne fließend Wasser. Sie haben nie eine Schule besucht und konnten daher kein Vietnamesisch sprechen. Der stellvertretende Bürgermeister übernahm die Rolle des Vermittlers und übersetzte von M’nong Mon Khmer nach Vietnamesisch. Als Happy Class sich verabschiedete, schenkte der Verein den notleidenden Familien Essen und ein wenig Geld.

Happy Class à Dak Nong (1)

Ein Aufenthalt in Đắk Nông, sei es als Tourist oder Freiwilliger, verspricht unvergessliche Momente mit unseren Begünstigten und der lokalen Bevölkerung. Abseits des Massentourismus ist es ein einzigartiges Erlebnis, die natürliche Umgebung zu entdecken, sich an unterhaltsamen Aktivitäten zu beteiligen, aber auch in die Welt der Einheimischen einzutauchen und ihre Lebensweise zu verstehen. Schließlich verbindet Geben und Teilen und schafft stärkere Gemeinschaften.

Nelli