Shelter

Der Shelter soll Straßenkindern, Waisen und Menschen mit Behinderungen, die sich selber nicht versorgen können, ein Zuhause zu geben. Zur Zeit leben rund 50 Menschen im Shelter.

Für benachteiligte Menschen ist die Unterkunft solange kostenlos bis sie finanziell unabhängig sind. Der Shelter bietet eine familiäre Atmosphäre, in der sich die Leistungsempfänger gegenseitig „Brüder und Schwester“ nennen. Das Zusammenleben unterschiedlicher Altersgruppen hat viele positive, schöne Seiten. Denn Waisen und Straßenkinder bekommen hier Geborgenheit. Sie erleben oftmals zum ersten Mal, was es heißt, eine Familie zu haben, auf die sie sich verlassen können. Die Erwachsenen wiederum fühlen sich durch die Anwesenheit der Kinder bestärkt, ihre täglichen körperlichen Übungen zu machen. Die Kinder helfen ihnen außerdem bei kleineren Aufgaben im Alltag.

Village Chance

Eine andere Form der Unterbringung ist das Village Chance, das 2011 gebaut wurde, und Rollstuhlfahrern die Möglichkeit gibt, mit ihren Familien in einer speziell adaptierten, rollstuhlgerechten Wohnanlage mit Rampen und abgesenkten Arbeitsbereichen zu leben. Diese Unterkunft unterscheidet sich vom Shelter insofern, dass die Bewohner hier eine geringe Miete zahlen. So soll ihre Autonomie und Fähigkeit erhöht werden, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Village Chance bietet Platz für bis zu 30 Familien.

Das Dorf ist ein Komplex, das Gemeinschaft- und Privatleben zusammenbringt. Jede/r Begünstigte hat ihr/sein eigenes Apartment. Aber wie überall in Vietnam stehen die Türen der Wohnungen tagsüber offen, so dass Nachbarn sich gegenseitig besuchen können. Inmitten der Anlage befindet sich ein Innenhof, der gerne für Feste und Karaoke-Parties genutzt wird, ein Kinderspielplatz und Pool für Rehabilitationsübungen und Entspannung.

viallge