Oftmals kamen die Begünstigten bei Maison Chance schwer verletzt oder krank an. Die meisten ihrer Behinderungen sind die Folge von Unfällen (verschiedene Formen der Querschnittslähmung) und nicht angeboren.

Genauso wie Menschen mit angeborenen Behinderungen leiden die Opfer von Unfällen permanent unter tiefgreifenden Komplikationen ihrer motorischen und sensorisch-neurologischen Verletzungen. Darüber hinaus müssen sie mit Druckgeschwüren durch Wundliegen und chronischen Harnwegsinfektionen fertig werden. Besondere Sorgfalt und strenge Überwachung sind unerlässlich.

Maison Chance gewährleistet die medizinische Grundversorgung. Tägliche Übungen werden mit Unterstützung von Physiotherapeuten in allen vier Zentren von Maison Chance durchgeführt. Die Organisation beschäftigt Ärzte, Physiotherapeuten und Sozialarbeiter.

Maison Chance ist einer der wenigen Orte in Vietnam, der Personen mit eingeschränkter Mobilität einen Hydrotherapie-Pool bietet. Die Begünstigten können Balneo-Therapiesitzungen wahrnehmen. Im Wasser fühlt sich der Körper schwerelos an und die Beweglichkeit ist einfacher. Die zusätzlich installierten Heißluftpumpen erhöhen die Temperatur des Wassers. Die Pumpen wurden in Kanada hergestellt und nach Vietnam importiert.

Die Räumlichkeiten umfassen Rehabilitationsräume und Krankenpflegestationen in allen Zentren sowie jeweils einen Zahnarztraum im Take Wing Center in HCMC und in Đắk Nông. Für eine kompliziertere medizinische Behandlung wie Dialyse, chirurgische Operationen von Druckgeschwüren und Kathetereinführungen müssen Patienten jedoch ins Krankenhaus gebracht werden. Maison Chance übernimmt die medizinischen Kosten, da es in Vietnam keine kostenfreie Krankenversicherung für Opfer von Unfallschäden gibt.